SEO, SEA, Social Media – die wichtigsten Online Marketing-Strategien erklärt

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Sichtbarkeit im Internet ist mittlerweile ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen geworden. Um aber für den Google Algorithmus relevant zu sein, muss man sich den über 200 Kriterien von Google stellen, um eine gute Positionierung zu erhalten.

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ist somit ein wichtiger Baustein in jeder Online Marketing Strategie, um die Sichtbarkeit für bestimmte Themen zu verbessern und muss kontinuierlich betrieben werden. 

Das Prinzip dabei ist recht simpel: Nur wenn Sie über Google gefunden werden, erreichen Sie potentielle Kunden. Und nur wer genau das findet, wonach er auch gesucht hat, wird am Ende Käufer. Für Ihre Website bedeutet das im Umkehrschluss: Sie muss in erster Linie Google gefallen, dann dem potentiellen Kunden. Mehr braucht eine suchmaschinenoptimierte Website eigentlich nicht.

Man nehme einen Website-Text, verlängert ihn auf 600 Wörter aus, füge einige Keywords ein und siehe da… – nein, das ist natürlich vollkommener Quatsch, denn es gibt keine Standardlösung für die Suchmaschinenoptimierung. Hinter jedem SEO-Projekt steckt daher ein individuelles Konzept, welches auf Grundlage der individuellen Unternehmensanforderungen sowie deren individuellen Produkt- oder Leistungseigenschaften erstellt werden sollte.

NIKO KRONENBITTER

Gründer & Kopf des Unternehmens

Niko baute 2009 seine erste Webseite als noch unbekannter Anbieter für Webdesigns. Über die vergangenen Jahre konnte er seine Position und Berechtigung am Markt immer weiter ausbauen. 2017 beschloss Niko sich auf eine Nische zu spezialisieren: Die Immobilienbranche sowie Anbieter rund um's Haus. Dies ist der Grundbaustein der Kronemedia heute.

Suchmaschinenwerbung (SEA)

Online Advertising oder auch Suchmaschinenwerbung, SEA, ist die Möglichkeit über bezahlte Werbung bei Google oder Displaynetzwerken zu potentiellen Besuchern zu kommen.

Über die Suchmaschine fängt in der Regel die Recherche und Informationsgewinnung zu bestimmten Themen (Keywords) an und durch geschickte Werbeplatzierung kann man den Suchenden auf sein Angebot lenken. Hier gilt, je zielgerichteter die Anzeige, desto geringer der Preis für einen relevanten Besucher.

Die größte Anzahl an Suchanzeigen sind Textanzeigen. Es gibt aber auch Produkt-Anzeigen, bei denen Bilder mit eingeblendet werden.

Die Textanzeigen werden oberhalb der normalen Suchergebnisse ausgespielt. Sie werden zwar als bezahlte Anzeigen gekennzeichnet, werden aber von vielen Nutzern nicht als solche wahrgenommen. Aufgrund der prominenten Positionierung finden sie große Beachtung und werden so häufig geklickt.

Mit Suchmaschinenwerbung besteht die Möglichkeit, ein Unternehmen präsent innerhalb der Suchergebnisseiten zu platzieren. Durch die richtige Auswahl von Keywords erreicht man damit potenzielle Kunden, die genau nach eurem Angebot suchen. Das Bedürfnis nach einem Produkt bei einer bestimmten Zielgruppe muss also nicht erst geschaffen werden. Es ist bereits gegeben. Zusätzlich wird damit sofort Sichtbarkeit generiert. Anders als zum Beispiel in der Suchmaschinenoptimierung ist SEA eine sofort wirksame Online Marketing Disziplin. Sobald Anzeige geschaltet werden, wird das Produkt bzw. die Dienstleistung auch wahrgenommen.

Social Media Marketing

Social-Media-Kanäle sind längst Teil unseres täglichen Lebens. Ob im Business oder privat – kaum einer kommt heutezutage ohne soziale Netzwerke durchs Leben. Dies birgt Chancen und Herausforderungen zugleich. Eins ist jedoch gewiss: Ihre Kunden, Partner und Mitarbeiter sind in sozialen Netzwerken. Nun müssen Sie nur noch die richtigen Kanäle identifizieren und entsprechend pflegen.

Social Media gibt es in verschiedensten Ausführungen. Hier eine Aufzählung der bedeutendsten Vertreter.

Meta (Facebook & Instagram)

Facebook und das zum Meta Business dazugehörige Instagram sind die am weitesten verbreiteten Sozialen Netzwerke – in der Schweiz, im deutschsprachigen Raum, in der Welt. Für die zahlreichen Verbraucher – zu denen Menschen jedes Alters, jeder Berufung, jedes Einkommens zählen – sind Facebook & Instagram schon längst zum Teil ihres realen Lebens und zu einem der wichtigsten Informationsgeber geworden. Genau hier wollen sie abgeholt werden.

Youtube

Sie wollten schon immer mal Programmchef sein? YouTube ist die Social Media Plattform im Bereich Bewegtbild und hat sich ganz nebenbei zur populärsten Suchmaschine nach Google entwickelt. Mit einem eigenen YouTube Kanal wird Werbung zum Inhalt: Informieren und unterhalten Sie Ihr Publikum und vergrößern Sie damit Ihre Reichweite mit passenden und zielgerichteten Videos.

Twitter

Twitter hat sich ähnlich wie Facebook als fester Bestandteil des Alltages vieler Menschen etabliert. 870 Millionen Mitglieder weltweit sind Grund genug, auch hier als Ansprechpartner der Branche vertreten zu sein. Anders als Facebook & Instagram wird auf Twitter nicht über Bilder & Fotos kommuniziert, sondern eher in Textform.

Xing

Xing ist das Berufsnetzwerk Nummer 1 im deutschsprachigen Raum. Die Zahl der Xing-Plattform-Mitglieder in der DACH-Region belief sich  im Jahr 2021 auf 20,3 Millionen.

LinkedIn

LinkedIn ist das internationale Pendant zu Xing. Mit mittlerweile knapp 900 Millionen Mitgliedern ist es das größte Berufsnetz der Welt. Im deutschsprachigen Raum zählt LinkedIn immerhin 18 Millionen Nutzer.

Im geeigneten Social Media Netzwerk vertreten zu sein ist aber längst nicht alles. Es müssen auch die Inhalte passend und für die richtigen Konsumenten aufbereitet und kommuniziert werden. Ein auf Nutzerinteresse und -verhalten ausgelegtes Marketingkonzept kann hier der Erfolgsfaktor sein.

E-Mail Marketing

Die E-Mail ist bereits über 50 Jahre alt, aber hat bis heute kein Stück an Relevanz verloren. Im Gegenteil. So ist die E-Mail bis heute einer der meistgenutzten und effektivsten Kommunikationskanäle im Online Marketing und damit unverzichtbar in jedem Marketing-Mix. Aber was genau bedeutet nun E-Mail Marketing?

E-Mail Marketing ist, wenn Sie eine kommerzielle E-Mail an eine Person oder eine größere Personengruppe versenden – genauer gesagt an Kontakte, die sich in Ihre E-Mail-Liste eingetragen und ausdrücklich dem Erhalt Ihrer E-Mail zugestimmt haben. 

E-Mail Marketing ist im Prinzip die digitale Form des Direktmarketings. Denn Mailings landen direkt im persönlichen Postfach und Kontakte werden somit direkt angesprochen. Ziel ist es meist, Umsätze zu erhöhen und die Kundenbindung langfristig zu stärken. 

Professionelles und modernes E-Mail Marketing grenzt sich immer mehr vom Massen-Mailing ab und konzentriert sich stattdessen zunehmend auf zielgruppenspezifische und personalisierte Kommunikation. So ist E-Mail Marketing eine der effektivsten Methoden, um mit Leads zu interagieren.

Zwei Arten von Marketing E-Mails:

  1. Werbe-Mails: Hier wirbt das Unternehmen für Produkte, Sonderangebote, Ratgeber, etc.
  2. Info-Mails: In diesen Mails werden wichtige Nachrichten übermittelt. Dies können Neuigkeiten zum Unternehmen, Infos über neue Blog-Artikel oder neue Produkteigenschaften sein. Durch Zusammenstellung der besten Inhalte wird ein Mehrwert für den Leser geboten. 

Das Medium E-Mail wird leider nach wie vor unterschätzt und kann, richtig eingesetzt, zu höherem Umsatz und zufriedeneren Kunden führen und gehört daher in jedes Online Marketing Konzept.

ÜBER DEN AUTOR: NIKO KRONENBITTER

Gründer & Kopf des Unternehmens

Niko baute 2009 seine erste Webseite als noch unbekannter Anbieter für Webdesigns. Über die vergangenen Jahre konnte er seine Position und Berechtigung am Markt immer weiter ausbauen. 2017 beschloss Niko sich auf eine Nische zu spezialisieren: Die Immobilienbranche sowie Anbieter rund um's Haus. Dies ist der Grundbaustein der Kronemedia heute.